Das etwas andere Festival

 

 

Während seines Urlaubs in Polen traf Jan Donnerberg, Geschäftsführer von donner+friends Erfurt, auf ein europäisches Akkordeon-Festival. Beeindruckt von der Qualität der Spielkunst, der herzlichen Atmosphäre der kleinen Gemeinde und der guten Organisation, erzählte er Uta Krispin, Waldpädagogin und Mitglied des Vereins der Freunde und Förderer des Forsthauses Willrode e.V., von seinem Erlebnis. Im Austausch entstand der Gedanke eines kleinen non-profit Kulturbegegnungsfestival, das in Qualität und Originalität mit professionellen Künstlern, Aktionsprogramm für Jung und Alt sowie regionaler, kulinarischer Raffines überzeugen sollte. Durch die Unterstützung von Sponsoren, Organisatoren, Ehrenamtlichen und Aktiven wurde ein viertägiges Programm umgesetzt, das allen Beteiligten und Besuchern ein Beispiel vor Augen führt, was gemeinsam erreicht werden kann. Ein buntes Spektrum an hochklassiger Kunst, Kultur und Kreativität.

 

 

 

Intension

 

Zusammenhalt und gemeinsames Wirken ist in einer Zeit des Umbruchs von größter Bedeutung. Der Gedanke Europas als Einheit versucht verschiedene Kulturen zusammenzuführen. Dabei dient Diversität als Motor der kreativen Entfaltung und Ansporn.

 

Das Kulturbegegnungsfestival WIPFELRAUSCHEN holt den Gemeinschaftsgedanken Europa zurück in die Region. Künstler aus Ost und West begegneten sich auf musikalischer Ebene zu einem Zusammenspiel der virtuosen Klangkunst. Es ist eine Veranstaltung, die nicht nur internationalen Charakter und kulturelle Vielfalt aufweist, sondern ist als Gemeinschaftsprojekt verschiedener regionaler Träger auch der Beweis, was durch gemeinschaftliches Agieren möglich ist. Mit den unterschiedlichen Austragungsorten juba83 in Judenbach und dem Forsthaus Willrode in Erfurt schafft das Festival einen zusätzlichen Akzent in der Symbiose aus Zentrum und Peripherie.

 

WIPFELRAUSCHEN zeigt auf, dass kulturelle Qualität und Vielfalt auch auf Provinzebene erreicht werden kann. Es ist ein Zusammenspiel der Künste im kleinen Rahmen, die das Thema Aktion und Austausch in den Mittelpunkt stellt - Zwischen Kulturen, Regionen und den Generationen. Kurz:

 

Eine Veranstaltung mit Schirm, Charmé und gemeinschaftlicher Atmosphäre.

 

 

 

 

>>Das was wir heute hier machen bei WIPFELRAUSCHEN ist einfach auch, dass wir einen kulturellen Impuls setzen möchten abseits des Mainstreams <<

Lokalität

Mit dem Wipfelrauschen-Festival wollen wir Menschen zusammenführen. Europäische Kultur und Thüringer Lebensart sollen ebenso verbunden werden wie zwei Regionen in Thüringen: Die Landeshauptstadt Erfurt und die obenauf-Region in Südthüringen. 

WIPFELRAUSCHEN - der Name steht auch für die beiden Festivalorte. Erleben, erholen und genießen in der Natur, dazu sind beide Veranstaltungsort auf ihre individuelle Art geeignet. Das Festival bietet nicht nur berauschende Musikerlebnisse, sondern auch eine ganz besondere Verbindung mit der Natur, im Willrodaer Forst und im oberen Schwarzatal. 

Forsthaus Willrode - Idylle im Süden von Erfurt

 
Willrode bisweilen auch Willroda genannt - gehört zu den bedeutendsten Baudenkmälern im ehemaligen Landkreis Erfurt. Seit langem ist es im Bewusstsein der Bürger der Stadt Erfurt und der umliegenden Gemeinden als Ausflugsziel, Rastplatz und Treffpunkt für Wanderer lebendig. Es bildet als kulturhistorisches Kleinod ein wichtiges Zeugnis und - als Vermittler von Geschichte - eine bedeutende Orientierungshilfe zur Findung des Heimatgefühls.

 

Die Entstehung des Forsthauses führt uns in die Zeit um das 11. Jh., also bis in die Rodezeit zurück (-> Will-Rode). Von 1290 bis 1450 wurde die Anlage bewirtschaftet vom Neuwerkskloster Erfurt (Augustinerinnen). In diesen unruhigen Zeiten wurden als Schutz die hohe Mauer, Wall und Graben - eine "Wasserburg im Kleinen" - errichtet.

 

Heute bietet das Gelände der ehemaligen Wasserburg, mit dem Sitz des Thüringer Forstamt Erfurt-Willrode, mit dem Backhaus, dem Wildladen, mit der kleinen Kapelle und mit den Streuobstwiesen und dem Wald rings um das Objekt einen ausgezeichneten Platz für die Begegnung von Kultur, Musik, Natur, Kunst und Kulinarik. Das ist weit über die Thüringer Landeshauptstadt hinaus bekannt. Ob mit dem Auto, dem Rad oder zu Fuß über aus der Stadt nach Willrode führende Wanderwege. Das Forsthaus Willrode ist ein Genussort in vielerlei Beziehung.

 

WIPFELRAUSCHEN und die gastierenden Künstler aus Ost- und Westeuropa, wie auch die Gäste aus Nah und Fern werden sich hier wohlfühlen. Wir freuen uns, dass hier das Festival optimale Bedingungen vorfindet. Ganz im Rahmen der WIPFELRAUSCHEN-Philosophie: Genuss anstatt Masse.

 

http://www.willrode.de/geschichte

Gemeinde Judenbach- juba83

Die Gemeinde Judenbach im Landkreis Sonneberg gilt als südlichster Zipfel des obenauf-Landes in Thüringen. Judenbach steht für den Ursprung der Thüringer Spielzeugindustrie. Am Sattelpass unweit von Judenbach mussten die Nürnberger Kaufleute auf ihrer Route nach Leipzig die Pferde wechseln und pausieren. Hier trafen sie auf die Köhler und Waldarbeiter, die im Winter kleine Spielzeuge und Accessoires für die Kinder und den Haushalt schnitzten. Von deren handwerklichen Geschick angetan nahmen sie die Produkte auf in ihren Nürnberger Tand. Hieraus erwuchs eine Tradition, welche die ganze Region bis in das vergangene Jahrhundert prägte. Diese Geschichte der Spielzeugindustrie und im Besonderen die Beeinflussung durch den Expressionisten Ali Kurt Baumgarten führte zur Gründung der Stiftung Judenbach und zur Errichtung eines neuen Museums mit vielseitigen interessanten Ausstellungen und interaktiven Angeboten. Das juba83 wird auch im Mittelpunkt des WIPFELRAUSCHEN- Auftaktes stehen. Drumherum werden die Gäste eingefangen in einem der idyllischsten Dörfer im obenauf-Land.

 

 

 

Künstler 2017

Bubliczki

Bubliczki gelten als eine der spannendsten Bands der polnischen Folk-Szene.Davon konnten sich die WIPFELRAUSCHEN-Besucher bereits im vergangenen Jahr überzeugen. Die jungen Wilden spielten hunderte Konzerte seit ihrer Gründung 2007, und im Frühjahr 2016 veröffentlichen sie ihre dritte CD "Turbofolk". In Polen sind sie bereits auf vielen großen Festivals wie z.B. Przystanek Woodstock Dauergast auf der Main-Stage. Unüberhörbar ist der Einfluss der kaschubischen Musikkultur, daneben bringen Bubliczki aus Stettin eine unbeschreibliche Energie auf die Bühne mit der Power von virtuos und leidenschaftlich gespieltem Balkan-Klezmer-Gypsy-Brass. Das ist DER Exportschlager aus Polen!

Bubliczki am 24. August in Judenbach und am 25. August in Erfurt/ Forsthaus Willrode

Santaï

 

Hallo! Wir sind Santaï, eine Band, die in Maastricht (NL) von Studenten aus ganz Europa im Jahr 2011 gegründet wurde. Seitdem vereinen wir verschiedene musikalische Genres von Folk, Rap, Reggae und Klezmer bis hin zu Jazz in unseren eigenen Musikstil - gewürzt Mit lyrics in verschiedenen Sprachen und gelegentlichen poetry slams, Geschichten und Theaterszenen. Klingt verwirrend? Sorgen Sie sich nicht, schauen Sie sich unseren Band-Trailer an:

Santaï am 24. August in Judenbach und am 25. und 27. August in Erfurt/Forsthaus Willrode

MAMA

MAMA- das ist ein neues Bandprojekt aus dem ZUGHAFEN Erfurt.

Andrei Vesa & DJ Nas´D verbinden Elektropop, HipHop & Songwriting zu einer interessanten und innovativen Melange. Das Finale von "The Voice of Germany" ist für Andrei  Geschichte. Seit dem hat er sich stetig weiterentwickelt. Ein Gesangsstudium in New York, verschiedene Musikprojekte und jede Menge Liveauftritte waren die Meilensteine seiner musikalischen Entwicklung in der jüngeren Vergangenheit. Nas´D ist als DJ schon lange im Geschäft und in der Szene eine Legende. Er hat mehrere Alben auf dem Markt und schon europaweit auf den größten HipHop- und Breakdancefestivals aufgelegt. Jetzt ist MAMA!

MAMA am 26. August in Erfurt/ Forsthaus Willrode ´

Cynthia Nickschas

Es ist bereits fast 2 Jahre her, als Cynthia Nickschas’ erste CD “Kopfregal” im September 2014 auf Konstantin Weckers Label Sturm & Klang veröffentlicht wurde. In einem groovigen Mix aus Blues, Folk und Soul mit punkigen Untertönen, prangert Cynthia Verdummung, Geldgier und Leistungsdruck einer scheinbar immer gleichgültiger werdenden Gesellschaft im selben Maße an, wie sie leidenschaftlich mehr Liebe, Toleranz, Spaß und Freiheit fordert. Und das mit einer kraftvollen Stimme, die nicht selten an Janis Joplin erinnert: mal rauh und kratzig-laut, mal sanft und nachdenklich. Cynthia erregt großes Interesse und hinterlässt gemeinsam mit Ihrer Band stets ein euphorisches Publikum und begeisterte Veranstalter.

Cynthia Nickschas am 26. August in Erfurt/ Forsthaus Willrode

Mariama & Vieux

Eine der schönsten Stimmen Afrikas und einer der besten KORA- Spieler treten seit 2015 gemeinsam auf. Beide wurden in Casmance/ Senegal geboren und kennen sich schon lange. Ihre Lieder erzählen Geschichten aus dem Leben und dem Alltag und sind tief verwurzelt in der Geschichte und Tradition ihrer Heimat. Dabei treffen folkloristische Klänge auf moderne ArrangementsAuf vielen Konzerten und Festivals in Europa, Asien und Afrika hinterließen sie ein begeistertes Publikum. Der Besuch beim WIPFELRAUSCHEN- Festival ist eines der wenigen Auftritte von Mariama & Vieux + Band in diesem Jahr in Europa.

Mariama & Vieux am 26. August in Erfurt/ Forsthaus Willrode 

György Ferenczi & Rackajam

Die Multi- Instrumentalisten der Budapester Profi- Band RACKAJAM spielen eine unglaublich interessante Mischung von Blues, modernem Rock, Soul und  ungarischem Speed- Folk.  Auch internationale Titel werden präsentiert in einer bemerkenswerten eigenen Interpretation, sowohl in englischer Sprache als auch in ungarisch, der Muttersprache der Musikanten. Rackajam gehört zu den populärsten und am nachhaltigsten wirkenden Bands  der ungarischen und osteuropäischen Szene! Der Gründer der Band ist György Ferenczi, dessen Mundharmonika- Spiel in ganz Europa hoch gelobt wird. Sein  Sound und sein Stil hat einen hohen Wiedererkennungswert und macht jedes Konzert zu einem besonderen Erlebnis! Auch sein Geigenspiel ist unglaublich virtuos. Seit Jahren spielt er auch regelmäßig als Gastmusiker der legendären ungarischen Gruppe Locomotiv GT und gab  erst im letzen Jahre mehrere  Konzerte in London,  im Duo mit dem LGT- Bandleader Gabor Presser. Auch mit dem Erfurter Sänger und Liedermacher Clueso verbindet ihn eine lange Freundschaft und zahlreiche gemeinsame Konzerte und Studio- Aufnahmen legen davon Zeugnis ab.

Rackajam am 26. August in Erfurt/ Forsthaus Willrode

Jindrich Staidel Combo

Ein Feuerwerk der Jazzpolka, bei dem Herr Staidel nicht nur musikalisch die Puppen tanzen lässt und  Herr Pro Haska, ein Tscheche gefangen im Körper eines Deutschen, in broken german durchs Programm führt. Vertschech(zz)t und polkalisiert werden Songs von Gershwin und Steve Wonder, ein Frank Sinatra wird erklingen und es gibt musikalische Ausflüge nach Rio de Tscherero und an die Kafka Cobana. Freuen wir uns auf einen netten Nachmittag mit den neuesten Geschichten aus Olomouc!

Jindrich Staidel Combo am 27. August in Erfurt/ Forsthaus Willrode

Programm und Tickets 2017

 

Donnerstag, 24. August 2017 Judenbach, juba83, Alte Handelsstraße 83, 96515 Judenbach

Einlass 18.00 Uhr, Beginn 19.00 Uhr,

Beginn des Kinderfestes wird in Kürze bekanntgegeben.

Eintrittspreise in Verbindung mit einem Museumsbesuch werden in Kürze bekanntgegeben.

Männerchor Judenbach, Frauenchor Judenbach, Blasmusik aus der Region

ab 20.00 Uhr: Santai (Niederlande); Bubliczki (Polen)

 

 

 

Freitag, 25. August 2017 Erfurt, Forsthaus Willrode

Einlass 18.00 Uhr, Beginn 19.00 Uhr

GROSSES WILDSOMMERGRILLEN

ab 20.00 Uhr: Santai (Niederlande); Bubliczki (Polen)

Mit dem Bus am Freitag kostenlos zum Festival!

Hinfahrt: 18.00 Uhr/18.15 Uhr/18.30 Uhr ZOB Erfurt-Kaffeetrichter- IHK- Forsthaus Willrode

Rückfahrt: 23.00 Uhr/23.15 Uhr/23.30 Uhr Forsthaus Willrode- IHK- Kaffeetrichter- ZOB Erfurt

 

Samstag, 26. August 2017 Erfurt, Forsthaus Willrode

Einlass 16.00 Uhr, Beginn 17.30 Uhr

Gourmetspezialitäten aus Thüringen

ab 17.30 Uhr: MAMA (D), Cynthia Nickschas (D), Mariama & Vieux (Senegal), Rackajam (Ungarn)

Mit dem Bus am Samstag kostenlos zum Festival!

Hinfahrt: 16.30 Uhr/16.45 Uhr/17.00 Uhr ZOB Erfurt-Kaffeetrichter- IHK- Forsthaus Willrode

Rückfahrt: 23.30 Uhr/23.45 Uhr/0.00 Uhr Forsthaus Willrode- IHK- Kaffeetrichter- ZOB Erfurt

 

Sonntag, 27. August 2017 Erfurt, Forsthaus Willrode

Einlass 10.00 Uhr

Für Kinder bis 14 Jahren ist der Eintritt zu allen Konzertveranstaltungen frei. 

Offener Sonntag im Forsthaus, Grillspezialitäten, Brotbacken, Kinder- und Familienfest und mehr...

auf der Bühne: Santai (Niederlande), Jindrich Staidel Combo (D)

Am Sonntag ist kein Buszubringer vorgesehen!

 

 

In diesem Jahr bieten wir ein Festivalticket für Freitag und Samstag in Erfurt an!

 

Die Vorverkaufsstellen sind ab dem 01. Juni im Cafe Süden (Tschaikowskistrasse) und im Forsthaus Willrode eingerichtet. Ebenfalls ab dem 01.06. sind Eintrittskarten über den Ticketshop Thüringen telefonisch (0361-2275227), via Internet (www.ticketshop-thueringen.de) und in den angeschlossenen Vorverkaufsstellen erhältlich.

 

Kulinarisches

Ein Genuss für die Sinne! Neben Kunst und Kultur begeisterte WIPFELRAUSCHEN unsere Besucher auch kulinarisch. An mehreren Grillständen wurde bis in die Nacht hinein Wild in verschiedenen Variationen präsentiert. Von der Wildbratwurst und Wild-Burger bis zum flambierten Wildschweinfilet – deftig oder nobel. Dazu frisches regionales Gemüse und leckere fleischlose Speisen. Gezapft wurde Herrschdorfer Handwerksbier. Der Wein kam von erlesenen Weingütern. In der CO33-lounge gab es coole Drinks an der Feuerschale. Die Tische waren mit richtigen Blumen geschmückt.

 

Publikumsresonanz 2016

 

Wenn in Goldisthal zwei Briten keltische Musik präsentieren, wenn einer von ihnen als Sohn eines aus Spanien im Bürgerkrieg evakuierten Kindes eine entsprechende Ballade vorträgt, und dann ein ungarisches Duo dazu kommt, in dem der virtuose Akkordeonspieler an die Zeit erinnert, als sein Vater in seinem Dorf an der ungarisch-rumänischen Grenze dem Vierjährigen ein Akkordeon in die Hand gab und wenn dann alle zusammen zum Schluss „Auld lang syne“ spielen und singen - dann begegnet sich Ost und West im Herzen Deutschlands. Das war für mich Gänsehaut pur und so ging es sicher Vielen im Kulturhaus in Goldisthal . So etwas ist möglich - im Thüringer Wald - Dank der Macher von „WIPFELRAUSCHEN“.

Dr. Babette Winter

Staatssekretärin für Kultur und Europa

 

 

Für uns war „WIPFELRAUSCHEN“ eine sehr erfolgreiche Veranstaltung, weil auch „benachteiligte“ Menschen der Region die Möglichkeit bekamen, anspruchsvolle Kultur günstig mitzuerleben, neue Kontakte und Vernetzungen unter Bürgern, Vereinen und Unternehmen in der Region in einem positiven Umfeld entstehen konnten.“

Melanie Weigel

Miteinander e.V.

 

Eine spezielle Mixtur von Musik aus Ost- und Westeuropa, regionaler Kulinarik und der besonderen Verbindung mit der Natur hat uns an den vergangenen letzten Juli-Tagen gezeigt, dass diese nicht nur den gemeinsamen Nenner für die Besucherinnen und Besucher des Festivals „WIPFELRAUSCHEN“ bildete, sondern auch eine Vielzahl von Akteuren, mit zum Teil unterschiedlichen kulturellen Brillen, aus der Region konstruktiv zusammenführen kann.“

Michael Rahnfeld

Haus der Natur Goldisthal

 

Ein herzliches Dankeschön an die Veranstalter des Kulturbegegnungsfestivals WIPFELRAUSCHEN in Goldisthal. Es war ein stimmungsvoller und zauberhafter Abend. Aus dem wildromantischen Schwarzatal im Landkreis Sonneberg erklang die Botschaft von kultureller Vielfalt, Verbundenheit und friedlicher Gemeinschaft hinaus in die Welt. Wir hoffen auf eine Fortsetzung dieses tollen Festivals im kommenden Jahr.“

Antje und Sven Rebhan

aus Föritz OT Weidhausen

 

Das WIPFELRAUSCHEN in Goldisthal ist großartig gewesen. Es war eine stimmungsvolle Atmosphäre. Ich bitte um eine Neuauflage im Jahr 2017.“

Christine Zitzmann

Landrätin des Landkreises Sonneberg

 

Den Sommerabend auf einem west-östlichen Divan in Goldisthal zu verbringen, war mir ein Fest. Mitten im Walde die Ohren aufgesperrt für keltische Musik, um bald aus den Träumen gerissen zu werden mit wilden überbordenden Millionen magyarischer Noten. Ungefähr so müssen sie geklungen haben, die wilden Reiterhorden des Ostens... Sie dürfen, ja müssen wiederkehren in unsere Provinz!“

Norbert Zitzmann

Bürgermeister Lauscha

 

Uns hat zunächst einmal das Konzept gefallen, sich kulturell näher zu kommen, eine Ost-West Verbindung aufzubauen, zu vertiefen. Wahrscheinlich auch deshalb, weil meine Mitreisende und ich in einem Gospelchor in Niedersachsen (West) singen, der seit einigen Jahren einen freundschaftliche Beziehung zu einem Chor in Polen (Ost) hat. Nun zu der Musik: Wir hatten nicht erwartet, so ein, unserer Meinung nach, hochwertiges Konzert zu erleben. Beide „Duos“ waren absolut professionell und einfach toll. Dabei so publikumsnah und gefühlvoll. Wir waren jedenfalls begeistert. Und stolz darauf, beim ersten WIPFELRAUSCHEN dabei sein zu dürfen. Deshalb möchten wir ja auch ein Shirt haben. Wir hoffen und wünschen Ihnen, dass es noch viele solcher Events gibt.“

Karin Thiele

29499 Zernien

 

 

Das WIPFELRAUSCHEN-Festival ist nicht nur für Erfurt eine wertvolle Bereicherung. Als atmosphärisches Rendezvous europäischer Kultur ist es ein gelungener Beitrag zum internationalen Austausch – in einer Zeit, in der wir diesen dringend brauchen.“

Philip Neuss

FRANZ MEHLHOSE UG & Co. KG

 

Eine durch und durch gelungene Veranstaltung im obenauf-Land, freudige Gesichter im Publikum, engagierte Künstler auf hohem Niveau, verdienter Applaus. Wir sind sicher auch im nächsten Jahr dabei. Der Dank gebührt ganz besonders den Organisatoren, dem Miteinander e.V. und seiner Leiterin Melanie Weigel sowie Jan Donnerberg und Jan Greiner mit Ihrem Team.

Michael Petry

GBneuhaus GmbH

 

Eine spezielle Mixtur von Musik aus Ost- und Westeuropa, regionaler Kulinarik und der besonderen Verbindung mit der Natur hat uns an den vergangenen letzten Juli-Tagen gezeigt, dass diese nicht nur den gemeinsamen Nenner für die Besucherinnen und Besucher des Festivals „WIPFELRAUSCHEN“ bildete, sondern auch eine Vielzahl von Akteuren, mit zum Teil unterschiedlichen kulturellen Brillen, aus der Region konstruktiv zusammenführen kann.“

Ingrid Faber

Sonneberger Jazzfreunde e.V.

 

 

 

Rückblick 2016

Werbekram

Richtig angezogen zum Festival erscheinen? Auch für dieses Problem haben wir eine Lösung. Wählt aus mehreren trendigen T-Shirts euren Favoriten und meldet euch einfach unter info@donnerandfriends.de! Hier könnt ihr euer maßgeschneidertes Outfit bestellen.

Danksagung

Was wäre unser Festival ohne die vielen Sponsoren und Förderer.

Abschließend möchten wir uns noch einmal ausdrücklich bei allen Förderern und Unterstützern, besonders der Thüringer Staatskanzlei, ohne die WIPFELRAUSCHEN in diesem Umfang nicht möglich gewesen wäre, bedanken. Wir würden uns sehr freuen, wenn wir Sie im kommenden Jahr als Partner begrüßen dürfen. Besonderen Dank wollen wir auch den vielen ehrenamtlichen Helfern sagen, die hunderte von Stunden investiert haben, damit WIPFELRAUSCHEN eine nachhaltige Kulturbegegnung werden kann. Auf eine gute Zusammenarbeit für WIPFELRAUSCHEN2017.

 

Partner